Datenbank

Werner Färber

Ilkstraat 50
22399 Hamburg
Hamburg

(040) 29888654

email(at)wernerfaerber.de
www.wernerfaerber.de

Biografie

Geboren: 1957 in Wassertrüdingen. Kindheit & Jugend: auf der Schwäbischen Alb. Berufstraum ab 15. Lebensjahr: Journalist. Ausbildungsplatz: Denkste.  Lange Suche nach beruflichen Alternativen. Lehramtsstudium Englisch/ Sport: abgebrochen. Mitte der 80er: Die Bilderbuchkünstlerin Barbara Moßmann (längst meine Frau!) weckt mit ihren Illustrationen mein Interesse am Kinderbuch. Seitdem: über 130 Kinder-/ Jugendbücher, darüber hinaus: Übersetzungen aus dem Englischen, zahlreiche Rundfunkbeiträge, mehrmonatige bis ganzjährige Schulprojekte mit Schulklassen/ AGs. Wahlheimat: Hamburg. Eine (erwachsene!) Tochter.

Veröffentlichungen

„Ungereimtheiten aus der Tierwelt von A-Z“ (Spaßlyrik; Ungereimtheiten Verlag 2012; ab 8 bis ins Rentenalter); „Willst du Stress?“ (Ravensb. 2012; ab 12); „Wie viele Level hat dein Leben?“ (Ravensb. 2011; ab 12); „Wenn ich will, hör ich auf“ (Ravensb. 2008; ab 12); „Volle Pulle“ (Ravensb. 05; ab 12) „Long Distance – Langstrecke“ (Langenscheidt 07; deutsch-englisch ab 12); „Der Mops im Container“ (Jacoby & Stuart 2011; ab 9); „Wer war Florence Nightingale“ (Jacoby & Stuart 2009; Biografie ab 9); „Das Krokodil im Silbersee“ (Jacoby & Stuart 2009; ab 9); Schulserie „Total klasse!“ (Hase & Igel 2002-2012; ab 8); „Du entscheidest – Ein Schritt zeitwärts“ (Hase & Igel 2012; ab 8) „Du entscheidest - Den Zirkusdieben auf der Spur“ (Hase & Igel 2009; ab 8) „Das will ich wissen – Pferde“ (Arena 1995; ab 6); jede Menge „Lesehasen-Lesefibeln“ (Hase & Igel 2012; ab 6)  (Auswahl)

Hinweise

Meine Veranstaltungen dauern 70 bis 90 Minuten. Zunächst lese ich 30 bis 35 Minuten vor. Anschließend bekommt das Publikum Gelegenheit, Fragen zu stellen. Zum Ausklang kehre ich bei Jugendlichen noch einmal zum Text zurück, bei den Jüngeren lese ich noch Gedichte aus meinen „Ungereimtheiten aus der Tierwelt von A-Z“ vor. Frontale „Theater“-Sitzordnung ist mir am liebsten. Ich benötige einen Tisch, einen Stuhl und das übliche Wasser gegen Frösche im Hals. Lassen Sie den Kindern zuliebe gerne eine festliche Atmosphäre aufkommen!
Ein Sahnehäubchen der Leseförderung sind m.E. Abendlesungen vor Kindern & Eltern gemeinsam!

Für Lehrkräfte, Eltern, Bibliothekar/innen:
Vortrag zur Lese- und Schreibförderung GESCHICHTEN AUS DEM GURKENGLAS
In meinem Programm "UNGEREIMTHEITEN … von fies bis böse" trage ich meine Spaßlyrik auch erwachsenem Publikum vor!  

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.