Datenbank

Hartmut El Kurdi


Hannover
Niedersachsen

0171 6882520

Hselkurdi(at)aol.com
www.hartmutelkurdi.de

Biografie

Hartmut El Kurdi wurde 1964 als Sohn einer deutschen Mutter und eines jordanischen Vaters in Amman/Jordanien geboren, wuchs in London und Kassel auf und studierte in Hildesheim Kulturwissenschaften. Heute lebt und arbeitet er in Hannover. Er ist Vater einer Tochter. Er schreibt Theaterstücke und Geschichten für Kinder und Erwachsene, außerdem Kolumnen u.a. für die Berliner Tageszeitung „taz“. Er arbeitet  auch regelmäßig als Schauspieler und Theaterregisseur an verschiedenen Theatern in Deutschland. Für die Hörspielversion des auch als Theaterstück erfolgreichen "Angstmän" wurde er mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis ausgezeichnet.    

Veröffentlichungen

„Mein Leben als Teilzeit-Flaneur“ (Geschichten und Kolumnen), Edition Tiamat, Berlin 2001; „Angstmän. Eine panische Heldengeschichte“, Verlag Sauerländer, Düsseldorf 2004; Barfuß auf der Busspur“ (Geschichten und Kolumnen), Verlag Michael Kröger, Braunschweig 2004; „Angstmän“ (als TB) Carlsen-Verlag, Hamburg 2006;
„Der Viktualien-Araber“ Edition Tiamat, Berlin 2007; „Johnny Hübner greift ein“, Verlag Sauerländer, Düsseldorf 2008  - (Auswahl)

Hinweise

Die Lesung aus „Angstmän“ ist – obwohl stets eine Lesung bleibend – sehr theatral, schauspielerisch und lebendig. (2. bis 5. Schulj.)
„Johnny Hübner greift ein“ kann entweder als Lesung oder als Ein-Mann-Theaterstück präsentiert werden. Im Anschluss steht der Autor sehr gerne für ein Gespräch mit den Kindern zur Verfügungen. (2. bis 4. Schulj.)

Für junge Erwachsen und in der Erwachsenenbildung liest Hartmut El Kurdi auch aus seinen Satiren- und Kurzgeschichtenbüchern. Es können hier auch thematische Absprachen getroffen werden. (Oberstufe, außerschul. Jugendarbeit)

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.