Datenbank

Ursula Wolter

Paschkeweg 10 b
38228 Salzgitter
Niedersachsen

(05341) 550264

timona(at)ursulawolter.de
www.ursulawolter.de

Biografie

Ich bin 1966 in Hannover geboren und aufgewachsen. Seit 1995 lebe ich mit meinem Mann und zwei Kindern in Salzgitter. An zwei Tagen in der Woche arbeite ich als Ärztin, an den übrigen als freie Schriftstellerin..

Veröffentlichungen

Timona – Vom Witterwald in die Drachenstadt, Georg Olms Verlag 2007. Das Buch wurde 2008 von einer Kinderjury mit der Kalbacher Klapperschlange ausgezeichnet.
Das abenteuerliche Leben des Drachen Meris, Georg Olms Verlag 2008
Schatzsuche in Salzgitter, Georg Olms Verlag 2012

Hinweise

„Timona“ eignet sich für Lesungen in der (4.), 5. und 6. Klasse (an Grund-, Haupt-, Realschulen, Gymnasien). Zum Selberlesen ist es für Kinder geeignet, die schon eine gewisse Leseerfahrung haben, da es nicht bebildert und recht umfangreich ist.
„Das abenteuerliche Leben des Drachen Meris“ ist ein eigenständiger Band, der in derselben fantastischen Welt wie „Timona“ spielt, aber unabhängig davon gelesen werden kann. Das Buch ist geeignet für Lesungen in der 5. bis 6. (7.) Klassenstufe.
„Schatzsuche in Salzgitter“ ist für Kinder im 3. und 4. Grundschuljahrgang gedacht. Obwohl das Buch viele lokale Bezüge enthält, kann man es auch gut außerhalb Salzgitters lesen, da die Handlung einen ganz überregionalen Charakter hat.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.