Datenbank

Barbara Zoschke

Lessingstr. 1
50996 Köln
Nordrhein-Westfalen

(0221) 3579309
(0221) 3579308
post(at)barbara-zoschke.de
www.barbara-zoschke.de

Biografie

Geboren 1964. Nach dem Studium in Köln, Siena und Clermont-Ferrand Verlagsvolontariat. Verschiedene Tätigkeiten als Lektorin und Redakteurin. Seit 1994 freie Autorin, Übersetzerin und Referentin. Lese- und Literaturpädagogin (BVL). Schreibt für Kinder und Jugendliche.

Veröffentlichungen

Tippi Tamtam, Band 1 - 6. Coppenrath Verlag, Münster 2013;
Soccer Boyz, Band 1 – 4, arsEdition, Münschen 2012;
Trompetenmuscheltüte, in: Max Kruse (Hrsg.): Eine Schultüte voller Geschichten. boje, Köln 2010;
Hier kommt Ponyfee! Band 1 – 20, Ensslin im Arena Verlag. Würzburg 2005 - 2012;
Supercat, Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2009;
Das blaue und das grüne Päckchen, in: Katharina Braun (Hrsg.), 24 Advents-geschichten, boje, Köln 2009;
Ich wär so gerne Fee, Sauerländer, Düsseldorf 2009;
Ich wär so gerne Meerjungfrau, Sauerländer, Düsseldorf 2008;
Prinz Winz aus dem All, Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus, Mannheim 2008; Schneekusszauber, in: Katharina Braun (Hrsg.), 24 Weihnachtsgeschichten, Ein Geschichten-Adventskalender, boje, Köln 2007.

Hinweise

Lesung mit anschließendem Werkstatt-Gespräch. Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche, Schulschreiberin, Weiterbildungen „Kreatives Schreiben“ und Vorlesecoachings für Erwachsene.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.