Datenbank

Verena Zeltner

Kospodaer Str. 10
07806 Neustadt an der Orla
Thüringen

036481/51160

info(at)verena-zeltner.de
www.verena-zeltner.de

Biografie

Verena Zeltner wurde 1951 in Lausnitz geboren. Nach Abschluss der 10. Klasse folgte eine Lehre als Industriekaufmann, 1977 schloss sie ein Studium als Dipl.-Wirtschaftsingenieur ab. Diese berufliche Tätigkeit übte sie bis 2005 aus.
1999 wurden ihre ersten Bücher veröffentlicht, seit 2006 ist sie freiberufliche Kinder- und Jugendbuchautorin. 2010 und 2015 erhielt sie ein Stipendium des Thüringer Kultusministeriums. 2009 und 2012 wurde ihre Arbeit durch Stipendien der Kulturstiftung Thüringen gefördert.
Verena Zeltner lebt in Neunhofen (Ostthüringen).

Veröffentlichungen

Kinderbücher:


„Lucie und Thami“, Thami Verlag 1999;


„Nelly Goldhaar“, Thami Verlag 2000;


„Lalu“, Thami Verlag 2002;


„Baumkind Traumkind Sternenkind“, Turmhut Verlag 2006/2011;


„Prinzessin Fledermaus“, Thami Verlag 2009;


„Ein Indianer weint doch nicht!“, Turmhut Verlag 2012;


„Bis bald im Wald“ (Anthologie), KLAK Verlag 2015;


„Kaninchen, Prinzessin & Co.“ (E-Book), Thami Verlag 2014;



Jugendbücher:


„Der Zaubervogel“, Dana Verlag 2009;


„Ein Himmel voller Schokolade“, Jugendroman, 2. Auflage2013 – Herausgeber: Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet";


„Kornblumenkinder“, KLAK Verlag 2015;

Fortsetzungsreihe in Heftform:


„Samson und Luise“, Thami Verlag 2003 bis 2013

Hinweise

Lesungen für Kinder im Grundschulalter


Lesungen für Kinder und Jugendliche der Klassen 1 bis 12


Schreibwerkstätten ab Klassenstufe 3


Themen:


märchenhafte Geschichten/Abenteuer;


Freundschaft und erste Liebe;


Geschichten, die auf Umweltprobleme aufmerksam machen;


Auseinandersetzung mit dem Thema Analphabetismus in Deutschland


Zwangsumsiedlung in der DDR, Flucht und Vertreibung

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.