Datenbank

Yücel Feyzioglu

Ziegeleiweg. 26
51149 Köln
Nordrhein-Westfalen

(02203) 9095751

feyzioglu(at)arcor.de

Biografie

Am 10. Dezember 1946 in der türkischen Stadt Kars geboren, arbeitete nach Abschluss seiner Lehrerausbildung bis 1985 in der Türkei und in der Bundesrepublik in diesem Beruf. Seit 1972 lebt er in Deutschland, zur Zeit in Köln/Istanbul. Als freier Schriftsteller und Vater von drei Kindern schreibt er vor allem Bücher für Kinder/Jugendliche im Alter von sieben bis vierzehn Jahren. Er ist Mitglied des VS.
Seit 1982 reiste er oft in die Sowjetunion und andere Turkenregionen und sammelte Märchen der Turkvölker und von Kurden, um sie neu zu bearbeiten. Alle diese Märchen wurden in 32 Bändern im Jahre 2009-2014 vervollständigt und veröffentlicht. Sie haben in der Türkei und anderen Turkenregionen großen Anklang gefunden. Im Jahre 2011 erhielt er dafür zwei Preise jeweils aus Ankara und Baku (Azerbaidschan), 2012 einen weiteren aus Istanbul.

Veröffentlichungen

Feyzioglus literarische Arbeit wurde früher mehrfach ausgezeichnet. Die letzten Auszeichnungen, die er bekommen hat, sind z.B.: 2001 zum zweiten Mal den 1. Preis von der „Cumhuriyet Zeitung“ für seinen Artikel über die Sprache. 2002 übernahm das Bildungsministerium NRW sein Märchenbuch “Die Zauberzitrone” in die Sommer-Lese-Liste. 2003 erhielt er den 1. Preis von TRT-INT (türkischer TV-Sender) für seine Kurzgeschichten, 2004 bekam er den Märchenpreis der türkischen “Kinderbuchautoren Union” in Ankara. Veröffentlichungen: Bis jetzt sind von ihm insgesamt 42 Kurzgeschichten, Romane, Märchen erschienen. Acht seiner Märchenbücher sind ins Deutsche übersetzt worden: „Keloglan und sein Freund der Adler“, „Keloglan Glatzbub und die Gazellen“ sowie „Watschel und Trippel“ im Anadolu-Verlag, Hükelhoven. „Langhals und Dreikopf“ im Druckhaus Kolk, Herten, „Die Zauberzitrone“ und „Der Zauberapfel“ im Free Pen Verlag, Bonn. „Keloglan und andere Märchen aus Anatolien“, „Murkumomo und andere Märchen aus Usbekistan“ im Bessere Umwelt Verlag, München, Herten.

Hinweise

Er liest Kindern Märchen in zwei Sprachen vor, indem er sie theatralisch miteinbezieht. Es beteiligen sich nicht mehr als zwei Klassen an den Schullesungen. Eltern können ebenfalls teilnehmen. Anschließend diskutiert er mit diesen, wie man am besten die Leselust bei Kindern wecken kann.
Klassenstufen


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.