Datenbank

Iva Procházková

Masná 17
CZ-110 00 Praha 1, Tschechische Republik
Tschechische Republik

[00420] 222 321 054
[00420] 222 321 054
ivadoma(at)seznam.cz
www.ivaprochazkova.com

Biografie

Geb. 1953 in Olmütz, nach dem Abitur  kein weiteres Studium aus politischen Gründen möglich. 1983 Emigration nach Österreich, zwei Jahre später Umzug nach Deutschland. Arbeit für verschiedene deutsche Kinder- und Jugendbuchverlage und Zusammenarbeit mit Jugendtheatern. 1995 Rückkehr nach Prag. Ab 1998 Chefredakteurin für Kinder, Jugend, Familie, später Produzentin beim öffentlichrechtlichen Tschechischen Fernsehen. Zur Zeit lebt Iva Procházková als freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin mit ihrer Familie in der Prager Altstadt und ist schon eine dreifache Großmutter .

Veröffentlichungen

“Orangentage”, Sauerländer 2011, "Fabian der Felsenhocker“ Neuauflage, Verlag an der Este 2009, “Die Nackten" Sauerländer 2008, "Wir treffen uns, wenn alle weg sind" Sauerländer 2007, "Elias und die Oma aus dem Ei" Sauerländer 2011, "Carolina" Sauerländer 2010, „Entführung nach Hause“ Ellermann 1996.
(Auswahl)
Procházkovás Bücher wurden in mehr als zehn Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, Österreichischen Jugendbuchpreis, Evangelischen Buchpreis, Friedrich Gerstäcker Preis und Luchs.

Hinweise

In Hinsicht auf meinen Wohnort mache ich lieber gut geplante Lesereisen als einzelne Lesungen. Wenn ich schon einmal meinen Schreibtisch in Prag verlasse und unterwegs bin, verlagere ich meine Konzentration vom einsamen Schreiben zur Kommunikation, vom Erfinden zum Vorlesen und Erzählen. Es ist ein notwendiger Gedankenaustausch, der für beide Seiten wichtig ist und ich bemühe mich, dass meine Zuhörer genauso davon profitieren wie ich.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.