Datenbank

Antje Bones


Berlin
Berlin



antje.bones(at)aol.de

Biografie

Sie studiert Philosophie und Anglistik – bis sich einer ihrer Professoren nach einer Hausarbeit zu Samuel Beckett um ihren geistigen Zustand sorgt. Immerhin erkennt er ihr Talent zum Schreiben und rät ihr - statt wissenschaftlich zu arbeiten - Kolumnen zu schreiben oder Geschichten. Der Weg dorthin führt übers Kinderfernsehen in Köln zu Kinderbüchern nach Hamburg. Nachdem eine Hospitanz und ein Volontariat absolviert sind, verabschiedet sie sich nach einigen Jahren als Lektorin im Verlag vom klassischen Nine-to-five-Job und arbeitet endlich freiberuflich als Autorin. Inzwischen hat es sie nach Berlin gezogen.

Veröffentlichungen

Willkommen in der Villa Bernstein, Kinderbuch, Atrium (Juli 2019)


Ein Hund namens Kominek, Kinderbuch, Knesebeck (2018)


Der magsiche Garten, Kinderbuch-Reihe bei Thienemann, planet girl


1. Jette und der Glücksdrache (2013)


2. Das letzte Wolkenfohlen (2013)


3. Ein Elfenfest für Jette (2014)


4. Auf dem Grund des Zaubersees (2014)


5. Das Geheimnis des Rubinfroschs (2014)


6. Jette und das geheimnisvolle Einhorn (2015)


Weihnachten so wunderschön, Kurzgeschichte Matti und der Dezember, Anthologie Ueberreuter (2013)


Stella rockt, Jugendbuch, rororo (2010)

Hinweise

Ich freue mich, wenn bei meinen Lesungen ein Gespräch über das Buch entsteht. Ich bin neugierig zu hören, was den Kindern zu meinen Geschichten einfällt, welche Erfahrungen sie zu einem bestimmten (Buch-)Thema schon gemacht haben. Wenn möglich zeige ich Bilder/Illustrationen per Beamer, was die Lesung lebendiger macht und zum Reden, Lachen oder Nachdenken anregt.
Fragen rund ums Schreiben oder Arbeiten in einem Verlag sind sehr willkommen.


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.