Datenbank

Anke Bär

atelier ratzbärkönig
Schildstraße 8
28203 Bremen
Bremen



anke_baer(at)yahoo.de
ankebaer.de

Biografie

Anke Bär ist 1977 in Erlangen geboren und lebt mit ihrer Familie in Bremen. Sie studierte „Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis“ an der Universität Hildesheim und arbeitet seit 2009 als freischaffende Autorin, Illustratorin und Kulturwissenschaftlerin im Gemeinschaftsatelier ratzbärkönig in Bremen.


Ihre beiden beiden Prosa-Sachbilderbücher „Wilhelms Reise“ und „Endres, der Kaufmannssohn“ wurden beide für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.


Anke Bär schreibt und illustriert, entwickelt und präsentiert Szenische Lesungen zu ihren Büchern und arbeitet mit Schülern, Studenten und Erwachsenen in Kursen und Workshops.

Veröffentlichungen

Wilhelms Reise, Eine Auswanderergeschichte. Gerstenberg Verlag 2012


Endres, der Kaufmannssohn: Vom Leben in einer mittelalterlichen Hansestadt. Gerstenberg Verlag 2014

Hinweise

Bei den hier vermittelten Lesungen handelt es sich in meinem Fall zunächst um ein Bilderkino, also eine Lesung mit Bildprojektionen, und/oder um in Absprache gestaltete Workshops zu den Büchern, natürlich jeweils mit Einblicken in meine eigenen Arbeitsweisen. Darüber hinaus biete ich zusammen mit einer Schauspielerin Szenische Lesungen zu meinen Büchern an, die aber in diesem Rahmen nicht voll finanziert werden können.


Weitere Informationen zu meinen Angeboten finden Sie unter www.ankebaer.de. Ich freue mich über Ihre Anfrage!

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.