Datenbank

TINO

Hauptstr. 14
76275 Ettlingen
Baden-Württemberg

(07243) 282 18

tinobuecher(at)arcor.de
www.Tino-Lesereise.de

Biografie

TINO wurde 1962 geboren. Erzieherausbildung, Studium der Sozialpädagogik. Seit 1990 freier Autor und Illustrator (u.a. für Michael Ende). Über 100 Funkbeiträge, diverse Kinder – und Jugendbücher, die in 10 Sprachen übersetzt wurden. Ausgedehnte Lesereisen in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien und Tschechien. Bislang rund 5000 Veranstaltungen.
Verschiedene Auszeichnungen („Buch des Monats der deutschen Akademie für Kinder – und Jugendliteratur“, „Paderborner Hase“ u.a.).

Veröffentlichungen

„Siebenstein – der Rabe Rudi“ (Falken Verlag) 1999
„Pieps“ (Beltz und Gelberg/ Bajazzo) 2009
„Meine beste Freundin“ (Ravensburger) 2010
„Der Elefant im Klassenzimmer“ (Albarello/ Allitera) 2011
„Weihnachtsgeschichten“ (Ravensburger) 2011
„Mein Freund, der Delfin“ (Ravensburger) 2013
„Stern über Afrika“ (Horlemann) 2013
„Die geheimnisvolle Insel“ (Ravensburger) 2014
„Kunterbunte Ostergeschichten“ (Ravensburger) 2014
„Mein Freund vom anderen Stern“ (erscheint 2014)

Hinweise

Bei TINOs Veranstaltungen geht es rund. Die Kinder werden mit einbezogen. TINO liest, erzählt, zeichnet mit und für die Kinder und lässt sich Löcher in den Bauch fragen. TINO bringt stets einen geheimnisvollen Koffer mit. Was da drin ist? Lasst euch überraschen …
Auf Wunsch erhalten Schulen Arbeitsmaterialien zu bestimmten Büchern.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.