Datenbank

Armin Kaster


Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen



arminkaster(at)aol.com
www.arminkaster.de

Biografie

Armin Kaster wurde am 7. Juli 1969 in Wuppertal geboren. Als Junge las er Weltliteratur, die er nicht verstand und wünschte sich Schriftsteller zu werden. Jetzt ist er freier Autor und Künstler und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf. Seit Jahren führt er literarisch-künstlerische Projekte mit Kindern und Jugendlichen im In- und Ausland durch. Dabei begeistern ihn vor allem die originellen Lebenswelten junger Menschen, die er gerne in Geschichten verwandelt. 2015: Aufnahme in die Kollektion des Österreichischen Jugendliteraturpreises mit dem Buch „Ferdi, Lutz und ich“.

Veröffentlichungen

Kinderbücher:

  • „Ferdi, Lutz und ich“, Jungbrunnen Verlag, Wien 2014, ab 8 Jahren
  • „Ferdi, Lutz und ich auf Klassenfahrt“, Jungbrunnen Verlag, Wien 2016, ab 8 Jahren
  • „Jakob und die Schnitzelfrösche“, Buch Verlag Kempen 2016, ab 8 Jahren
  • "Jakob und der Ponyschnupfen", Buch Verlag Kempen 2017, ab 8 Jahren

Jugendbücher:

  • „Street Heart“, Buch Verlag Kempen 2016, ab 14 Jahren
  • "Winterauge", Jungbrunnen Verlag, 2017

Jugendbücher (Leichtleseromane):

  • „Im Netz gewinn ich jeden Fight!“, Verlag an der Ruhr 2009, ab 12 Jahren
  • „Wozu soll ich denn noch leben?“, Verlag an der Ruhr 2010, ab 12 Jahren
  • „Den Kleinen verkloppen wir mal wieder!“, Verlag an der Ruhr  2012, ab 10 Jahren
  • „Ich hab schon über 500 Freunde!“, Verlag an der Ruhr 2012, ab 12 Jahre
  • „Komm, lass uns ein Ding drehen!“, Verlag an der Ruhr 2014, ab 12 Jahre
  • „Die Neuen passen hier nicht rein!“, Verlag an der Ruhr 2015, ab 12 Jahre

Hinweise

Die Lesungen von Armin Kaster sind ein Zusammenspiel aus klassischer Lesung und Gespräch. Die Kinder und Jugendlichen lernen nicht nur einen Autor und seine Bücher kennen, sondern sie erleben in dieser „Lesung“ etwas, das sie berührt und unter Umständen mit ihnen zu tun haben könnte. Dabei helfen besonders der Einsatz von Bildern, Filmen oder kleinen Hörproben, die die Kinder und Jugendlichen aus der passiven Konsumentenhaltung des Zuhörens heraus holen. Sie werden sich darauf einlassen, sich eigene Gedanken, eine eigene Haltung zu dem Thema des Buches beziehen und in den Gesprächen auch die Gedanken der anderen Zuhörer erfahren.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.