Datenbank

Hanna Jansen

Brunnenstr. 2
56767 Sassen
Rheinland-Pfalz

(02692) 932521

hanna.jansen(at)nexgo.de
www.hannjansen.de

Biografie

Hanna Jansen, 1946 geboren, war nach dem Studium lange Jahre im Schuldienst und in der Lehrerfortbildung tätig, spielte Theater und leitete verschiedene Literaturwerkstätten, u.a. für den Museumsdienst Köln. Seit zwanzig Jahren fanden Kinder aus aller Welt, vorwiegend Kriegswaisen, in ihrer Familie ein neues Zuhause. 
Sie lebt in der Eifel.


Veröffentlichungen

2001 Der gestohlene Sommer, Thienemann, Carlsen Tb 

2002 Über tausend Hügel wandere ich mit dir, Thienemann; ausgezeichnet mit dem Buxtehuder Bullen und in den USA u.a. mit der Goldmedaille des „Independent Publisher Book Award“ und dem „PMA Ben Franklin Award in the Juvenile-Young Adult’s Fiction category“ 

2008 Laudatio für Kevin Brooks ‚Lucas’, dtv junior: Lesen in der Schule mit dtv extra
2009 Gretha auf der Treppe, Carlsen Tb; dazu Unterrichtsmaterialien bei Cornelsen
2011 Noel oder der Traum von Iburayi in: Zuhause ist, wo ich glücklich bin; Carlsen Tb
2012 Herzsteine, Peter Hammer Verlag
2013 Zeit der Krabben; Peter Hammer Verlag
Bibliographisches
Seit 2005 Engagement für die Leseförderung in Siegburg

Seit 2008 Leitung verschiedener Literaturwerkstätten, u.a. für den Museumsdienst Köln

2009 Autorenstipendium NRW 

Lesungen auf internationalen Literaturfestivals und Menschenrechtsveranstaltungen


Hinweise

Über die üblichen Lesungen mit Gesprächen hinaus biete ich Workshops an, Lesungen mit Bild-Ton-Schau, szenische Lesungen zusammen mit meinem Sohn Niklas Schütte
 Zu Menschenrechts- und Kinderrechtsthemen, sowie Themen der Migration und Integration kann ich projektorientierte Lesungen durch Vorträge ergänzen.


Speziell auch: Schüler und Studenten mit pädagogischer Berufsorientierung

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.