Datenbank

Boris Koch


04157 Leipzig
Sachsen



boriskoch(at)snafu.de
www.boriskoch.de

Biografie

Boris Koch wurde 1973 auf dem bayrischen Land geboren und studierte - nach 15 Monaten Zivildienst in der Kinderpsychiatrie - Alte Geschichte und Neuere Deutsche Literatur in München. Beide Studiengänge brach er zugunsten des Schreibens ab. Er war zehn Jahre Mitglied einer Berliner Lesebühne, las sowohl in Bibliotheken als auch auf Rockfestivals, jobbte meist donnerstags als Buchhändler und lebt heute als freier Autor in Leipzig. Er wurde mehrfach für Preise nominiert und manchmal auch ausgezeichnet, u.a. erhielt er für den Jugendkrimi Feuer im Blut den Hansjörg-Martin-Preis.

Veröffentlichungen

Die Mondschatzjäger, Heyne fliegt 2016 (Hardcover)


Das Kaninchenrennen, Heyne fliegt 2014 (Hardcover)


Vier Beutel Asche, Heyne fliegt 2012 (Hardcover, Taschenbuch 2014)


Der Drachenflüsterer – Das Verlies der Stürme, Heyne 2011 (Hardcover, Taschenbuch bei cbj 2012)


Der Drachenflüsterer – Der Schwur der Geächteten, Heyne 2010 (Hardcover, Taschenbuch bei cbj 2011)
Der Drachenflüsterer, Heyne 2008 (Hardcover, Taschenbuch bei cbj 2010)


300 kByte Angst, Beltz & Gelberg (Gulliver) 2008 (Taschenbuch)


Feuer im Blut, Beltz & Gelberg (Gulliver) 2007 (Taschenbuch)

Hinweise

Lesung mit anschließender Fragerunde und Gespräch über das Buch und enthaltene Themen, über das Schreiben an sich, das Autorenleben oder den Buchmarkt, je nach Interessenlage der Klasse. Auch ist ein Workshop oder Vortrag zum kreativen Schreiben möglich.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.