Datenbank

Dieter Schliwka

Meraner Str. 19/b
45701 Herten
Nordrhein-Westfalen

(02366) 6211
(02366) 6211
dieterschliwka(at)web.de

Biografie

Geboren 1939 in Gelsenkirchen, Studium der Pädagogik; seit 1967 Lehrer, ab 1972 Fachleiter für Deutsch/Sprache am Lehrerseminar (Studienseminar), Spezialbereiche: Kinder- und Jugendpsychologie, Lesedidaktik und –methodik, Leseförderung; nebenbei lange Zeit als Illustrator für Zeitungen und Fachzeitschriften tätig, Romanautor: 21 Romane für junge Leute, verschiedene Preise und Auszeichnungen.

Veröffentlichungen

Grundlage von Lesungen und Autorenbegegnungen sind Texte und Illustrationen (sofern vorhanden) aus: 'Salto abwärts', München, dtv-junior pocket-TB, 13. Auflage: Martin (16) verliebt sich in die Hochleistungssportlerin Constanze (14) – ein Roman für Jugendliche, ab 12.; 'Hakenkreuz und Gänseblümchen', Dürr-Taschenbuch, Re-gensburg, Schulbuch Verlag Wolf, 6. Auflage: Ein schweigsamer und untätiger Junge beginnt, mit der Gewalt und dem Hass gegen Ausländer konfrontiert, zu sprechen und zu handeln – eine Liebesgeschichte um das Asylbewerber-Mädchen Jela und Sebastian, ab 14.; 'Küss mich, Mücke!', (in Vorbereitung): heitere und besinnliche Geschichte einer turbulenten Kinderliebe zwischen der großmäuligen, sportlichen Pia (8) und dem stillen Sonderling und Sterngucker Jonas (9), den man Mücke nennt – Kinderroman um Toleranz und Empathie, Sport und Sterne - mit großen Bildern, ab 8.

Hinweise

Der Autor legt großen Wert auf Leseförderung – unter literarischen, aber auch handlungsorientierten Gesichtspunkten. 'Hakenkreuz und Gänseblümchen' ist auch für Jugendliche in Sonderschulen und sozialen Förderklassen sehr geeignet; Sternwarten, Planetarien oder der freie Himmel bieten für Lesungen (Grundschule) aus 'Küss mich, Mücke' einen besonders attraktiven Hintergrund. Nach (den letzten Jahren) berufsbdingter Zurückhaltung (Überbelastung) möchte der Autor nun seine Arbeit mit der Jugend (z.B. in Schule, Jugendzentren) wieder aktivieren.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.