Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V.

Vorsitzender Malte Blümke

Saarstraße 21

54290 Trier

Tel. 0651-9941437, Handy 0177-6114811

Email: fbk.rpl@outlook.com

www.fbkrpl-boedecker-kreis.com

FBK im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V.

Der neu gegründete Verein soll junge Leute an die Literatur heranführen und Ihnen Gelegenheit geben, die moderne Kinder- und Jugendliteratur durch die lebendige Vermittlung unserer Kinder- und Jugendbuchautoren kennen zu lernen und sich selbst mit eigenen Schreibversuchen zu erfahren. Der gemeinnützige Verein hat sich den Namen "Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V." gegeben und kann dabei an eine über 30jährige erfolgreiche Tradition der Autorenbegegnungen für Kinder und Jugendliche des "Friedrich-Bödecker-Kreises Rheinland-Pfalz e.V." anknüpfen.

Beide Vereine unterstützen sich gegenseitig in der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Durch innovative Literaturprojekte will der Verein neue Gruppen von Lesern und Schreibern erschließen und ihnen dauerhaft die Welt der Literatur eröffnen.

2017 ist der Verein sehr erfolgreich mit seiner Autorenpatin Hanna Jansen, die auch Mitglied im Vorstand des neuen Vereins für Leseförderung ist, mit seinem neuen Trierer Bildungsbündnis "Flieg, mein Pinguin, flieg!" gestartet. In fünfzehn Schreibwerkstätten, die durch das Bundesprogramm "Kultur macht stark" und die Nikolaus Koch Stiftung gefördert wurden, haben Kinder und Jugendliche sehr kreative Wortgedichte, Impressionen zu Bildern, Dialoge, Tagebücher, Reportagen, Spieleanleitungen, Interviews, Fantasiegeschichten und Abenteuergeschichten geschrieben, die im Oktober 2017 in einem Buch erscheinen werden und am 25. Oktober 2017 in einer großen Präsentation unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Kurfürstlichen Palais Trier vorgestellt werden.

Das Friedrich-Spee-Gymnasium Trier, der Jugendtreff Ehrang-Quint e.V., die Katholische Öffentliche Bücherei St. Peter Trier-Ehrang, die Grundschulen Ehrang, Biewer, Kordel und Quint und der Friedrich-Bödecker-Kreis haben im Rahmen des Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" 2013 das gemeinsame Bündnis für Bildung in Trier-Ehrang geschlossen, das mit Hilfe des Quartiersmanagement Trier-Ehrang, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.V. und verschiedener lokaler Einrichtungen die Stadtteilentwicklung in Trier-Ehrang fördern möchte.Einen Schwerpunkt seiner Arbeit legt der Verein im literarischen Bereich der Lyrik. In Zusammenarbeit mit den drei Trierer Museen, dem Museum am Dom, dem Stadtmuseum Simeonstift und dem Rheinischen Landesmuseum und dem Bundesgedichtwettbewerb "lyrix" hat der Lyriker José Oliver fünf Schreibwerkstätten für kreatives Schreiben im September 2017 mit ganz neuen methodischen Schreibimpulsen durchgführt.

José Oliver ist Preisträger des Adelbert-von-Camisso Preises, die Trierer Lyrik-Woche steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, stellt den Zusammenhang mit dem diesjährigen Luther-Jahr her und wird durch die Robert Bosch Stiftung unterstützt. Bei der großen Landesausstellung "Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit. Trier 5.5. - 21.10. 2018" wird der Bundeswettbewerb lyrix unter Federführung des Friedrich-Bödecker-Kreises im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V. mit dem Museum am Dom, dem Rheinischen Landesmuseum, dem Stadtmuseum Simeonstift und zusätzlich dem Museum Karl-Marx-Haus vertreten sein. Großes Gewicht legt der neue Verein auf die Kulturelle Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die bisher wenig Zugang zur deutschen Sprache und Literatur gehabt haben.

So wird sich der Verein an dem bundesweiten Projekt "Begegnung der Kulturen" des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise beteiligen. Die Literaturvermittlung in der Grenzregion Deutschland und Luxemburg wird nicht nur in unserem Vereinsnamen deutlich, sondern ist wesentlicher programmatischer Auftrag für den neugewählten Vorstand, zu dem Malte Blümke (Vorsitzender), Judith Backendorf (Stellvertretende Vorsitzende), Eva Pfitzner (Stellvertretende Vorsitzende), Denise Görres (Beisitzerin), Isabell Schuh-Schättler (Beisitzerin) und Hanna Jansen (Beisitzerin) gehören. In Zusammenarbeit mit dem luxemburgischen Partner in Remich werden in einem ersten Schritt erfahrene Friedrich-Bödecker-Autoren wie Martin Ebbertz, Hanna Jansen, Stefan Gemmel, Uschi Flacke diesseits und jenseits der deutsch-luxemburgischen Grenze Autorenbegegnungen und Schreibwerkstätten durchführen. Das Lycée Aline-Mayrisch Luxembourg (LAML) ist Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V. Wir werden mit dem Lycée Aline-Mayrisch Luxembourg gemeinsam das Projekt "Begegnung der Kulturen" durchführen und im Bereich der Lyrik und Leseförderung eng zusammenarbeiten.

Weitere Kooperationen und Projekte mit Partnern aus Luxemburg werden vorbereitet. Der neue Verein für Leseförderung und Literaturvermittlung freut sich über Unterstützung durch Mitarbeit, Mitgliedschaft und Spenden. Verantwortlich: Judith Backendorf, stellvertretende Vorsitzende