Datenbank

Martina Baumbach

Am Weiher 2
82319 Starnberg
Bayern



mpabaumbach(at)aol.com
www.martinabaumbach.de

Biografie

Ich bin 1969 geboren und lebe mit meiner Familie südlich von München in einem kleinen Häuschen im Wald. An meinem Lieblingsplatz unterm Dach, schreibe und erfinde ich Geschichten für Kinder. Für mein Erstlingswerk habe ich das Münchner Literaturstipendium erhalten. Meine Bücher wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. Einige meiner Geschichten sind auch im Rundfunk zu hören.

Veröffentlichungen

(Auswahl)

  • Ab heute wird’s wild und gefährlich - ab 8 J., Thienemann-Esslinger Verlag 2017
  • Frühling im Holunderweg - ab 6 J., Gabriel-/Thienemann-Esslinger Verlag 2017
  • Sommer im Holunderweg - ab 6 J., Gabriel-/Thienemann-Esslinger Verlag 2016
  • Herbst im Holunderweg - ab 6 J., Gabriel-/Thienemann-Esslinger  Verlag 2015
  • Winter im Holunderweg - ab 6 J., Gabriel-/Thienemann-Esslinger Verlag 2014
  • Kuddelmuddel in Omas Kopf - ab 4 J., Gabriel-/Thienemann-Esslinger Verlag 2014
  • Der Sommer, als wir reich wurden - ab 8 J., dtv junior 2012
  • Brülldrache und Polterdrache - ab 4 J., Gabriel Verlag 2012

Hinweise

Wie kommen eigentlich die Buchstaben ins Buch? In meinen Lesungen erfahren die Kinder alles rund um den Schriftstellerberuf, übers Geschichtenerfinden und übers Büchermachen. Begleitend dazu lese bzw. erzähle ich Geschichten aus meinen Büchern, was zusammen mit den Blicken hinter die Kulissen garantiert (auch bei Lesemuffeln) die Lust zum Lesen weckt und oft zum eigenen Schreiben motiviert.


Gemeinsam philosophieren und diskutieren wir und natürlich stehe ich den Kindern Rede und Antwort und gebe gerne Tipps für die jungen Schriftsteller im Publikum.  Je nach Alter sind spielerische Elemente und/oder eine kleine Bilderbuchwerkstatt Teil der Lesung.


Klasse 1 – 4, Vorschule, max. 60 Kinder, +/- 60 Min. (je nach Alter). Bei Anreise über 200 km bitte mind. 2 Lesungen einplanen. Schreibwerkstätten ab 9 Jahre, max. 25 Kinder, ½-tages, Tages- oder Mehrtageskurse

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.