Datenbank

Barbara van den Speulhof


Frankfurt am Main
Hessen

0170 8350592

hallo(at)vandenspeulhof.de
www.vandenspeulhof.de

Biografie

Barbara van den Speulhof, 1959 in Aschaffenburg geboren, arbeitet als Kinderbuchautorin, Hörspielproduzentin und Regisseurin. Für viele Kinofilme hat sie Hörspiele produziert und begleitende Bücher geschrieben. Zuvor hat sie lange in einem Kinderbuchverlag gearbeitet und kennt daher viele Facetten dieses Bereichs. Sie lebt in Frankfurt am Main.

Veröffentlichungen

Pippa, die Elfe Emilia und die Katze Zimtundzucker, Fischer Schatzinsel, 2012
Pippa, die Elfe Emilia und die Käsekuchenschlacht, Fischer KJB 2013
Pippa, die Elfe Emilia und das Heißundeisland, Fischer KJB 2014
Ginpuin – Auf der Suche nach dem großen Glück, Coppenrath, 2012
Schutzengel Valentina von Wolke 17, Fischer KJB 2013
(Auswahl)

Hinweise

„Wie fühlt es sich an, wenn eine Idee in den Kopf kommt?“, fragte mich ein Mädchen nach einer Schullesung.  
Seit diesem Tag erzähle ich vor dem Lesen ausgewählter Passagen aus dem Buch u.a. auch über die Ideenfindung zur Geschichte,  über das Schreiben und wie es mir dabei erging. Das erleichtert es den Kinder, im anschließenden Gespräch eine Verbindung zu sich selbst, der eigenen Fantasie und schöpferischen Kraft herstellen.
„Warum haben Sie als Kind so gern gelesen?“, fragte später einmal ein Viertklässler.
„Weil es meine Welt so viel größer gemacht hat“, antwortete ich.
Er überlegte. Dann nickte er und sagte: „Das kann ich total gut verstehen.“
Mein Ziel ist, dass noch viel mehr Kinder dieses Verständnis entwickeln, Lust am Geschichten lesen und selbst erfinden entwickeln und mit Freude und Selbstbewusstsein ihre eigenen kreativen Prozesse gestalten.


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.