Datenbank

Eymard Toledo


55128 Mainz
Rheinland-Pfalz



tudo(at)ey-toledo.de
www.ey-toledo.de

Biografie

Eymard Toledo, geboren 06.12.1963 in Belo Horizonte, Brasilien. Illustratorin, Autorin und Grafikdesignerin


Seit Januar 2013: Freie Autorin und Illustratorin bei Baobab Books, Basel, Schweiz


Seit Juni 2001: typ <t>, Grafik und Illustration, Mainz. Selbständige Tätigkeit. Konzeption und Produktion im Bereich Illustration und Grafikdesign


1997 bis 2001: Freie Mitarbeiterin bei Atelier Doppelpunkt, Berlin


1997: Diplom als Produkt Designerin, Abschluss als Grafik-Designerin an der Hochschule der Künste (HdK) Berlin


1988: Diplom als freie Künstlerin an der Universidade Federal de Minas Gerais, Brasilien 

Veröffentlichungen

"Bené, schneller als das schnellste Huhn", Baobab Books Basel, 2013. Zielgruppe: ab 5 Jahren


"Onkel Flores", Baobab Books Basel, 2016. Zielgruppe: ab 7 Jahren


"Es tanzt ein kleiner Pinguin", Schott Verlag Mainz, 2014. Zielgruppe: Kindergruppe mit Mamas, PEKiP Kurse

Hinweise

Bei meiner Lesung entsteht meistens eine sehr lebendige Unterhaltungsrunde. Damit habe ich einen Form gefunden, mit den Kindern ins Gespräch zu kommen und mit denen meinen sehr persönliche Erlebnisse und Erfahrungen auszutuaschen. Wir reden über Brasilien, über mein Leben dort und hier und über Themen, die mir wichtig sind, wie beispielsweise Kinderarbeit, Armut, Umweltzerstörung und Globalisierung.


Nach der Lesungen biete ich, nach Wünsch, ein Collage-Workshops an. Da wird dann viel geschnipselt und geklebt. Ich will die Kinder ermutigen, sich in Bildern auszudrücken und mit meinen kleinen Anregungen ihre Fantasie freizulassen. Da ich mit nur wiederverwerteter Materialien arbeite, bringe ich für unsere Collage einen Stapel Altpapier mit. Ich zeige auch, wie ich Papier bearbeite, um zu den gewünschten Ergebnissen zu kommen.


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.