Datenbank

Jana Heinicke


10247 Berlin
Berlin



info(at)janaheinicke.de
www.janaheinicke.de

Biografie

Jana Heinicke, 1986 in Berlin geboren, studierte Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern. Mit dem Goethe Institut reiste sie zur Internationalen Kinder- und Jugendbuchmesse nach Mexiko und zur deutsch-französischen Jugendbuchmesse nach Mazedonien. Als freie Journalistin schreibt sie für verschiedene Zeitungen; u.a. für die taz und das ZEITmagazin. Sie leitet Poetry-Slam-Workshops, unterrichtet Kreatives Schreiben an Schulen und arbeitet als freie Mentorin für das Portal literaturmentorat.ch. Jana Heinicke ist Gründerin und Moderatorin des Puppetry Slam Berlin, Deutschlands erstem Puppenspielwettstreit.

Veröffentlichungen

Udo braucht Personal, Haba, 2016


 

  • Fortsetzung erscheint im Herbst 2018

Auszeichnungen


 

  • Nominiert für den Peter-Härtling-Preis 2015
  • Auf der Shortlist des Goldenen Picks 2013
  • Werkbeitrag der Stadt Biel und des Kantons Bern 2013

Hinweise

Lesungen aus Udo braucht Personal für KITA und Grundschule. Das Buch setzt sich mit den Themen Freundschaft und Gemeinschaft auseinander.


Poetry-Slam- und Schreib-Workschops sind mit allen Alterstufen und in sämtlichen Bildungsstätten möglich.


Ich bin für Gesprächs- und Fragerunden offen und arbeite gerne mit Kinder und Jugendlichen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Ich spreche fließend Spanisch und Englisch.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.