Datenbank

Cornelia Franz

Op’n Hainholt 109 a
22589 Hamburg
Hamburg

(040) 88913692
(040) 88913615
co.franz(at)arcor.de
www.corneliafranz.de

Biografie

Cornelia Franz wurde 1956 in Hamburg geboren. Sie studierte Germanistik und Amerikanistik, machte eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin und arbeitete mehrere Jahre als Lektorin für Reiseführer und Kunstbücher. Seit 1994 Veröffentlichungen von Jugend- und Kinderbüchern, Romanen und Reiseführern. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen (Auswahl)

Kinderbücher:
Die Kinder vom Drachental (ein Abenteuerroman ab 10 Jahre, dtv 2006);
Piraten im Klassenzimmer (mit Unterrichtsmaterial, ab 7 Jahre, dtv 2007);
Das Geheimnis des Roten Ritters (ein Mittelalterkrimi ab 9 Jahre, dtv 2008);
Seeräuber vor Sylt (ein Abenteuer aus dem Mittelalter ab 9 Jahre, dtv 2009);
Rette die Smaragdschlucht (ein Ökö-Krimi ab 9 Jahre, Beltz&Gelberg 2012)
Luis & ich, Band 1 bis 4 (Familiengeschichten ab 6 Jahre, Rowohlt 2011 bis 2013);
Die Flip-Flop-Bande (dtv 2013)

Jugendromane:
Verrat (mit Unterrichtsmaterial, dtv 2000);
Geheimnisse (dtv 2007);
Ins Nordlicht blicken (dtv 2013)

Hinweise

Zu jeder Lesung gehört ein Gespräch darüber, wie Bücher
entstehen, wie der Alltag einer Autorin aussieht sowie über all das, was
die Zuhörer sonst wissen möchten. Auf Grund meines früheren Berufs
informiere ich auch gerne über den Beruf der Lektorin. Außerdem biete
ich Workshops zum Kreativen Schreiben an.


Foto: Christian Anhalt"

Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.