Datenbank

Harald Grill

Postfach 13 10
93145 Nittenau
Bayern

(09463) 810087
(09463) 81 00 88
mailto:schriftsteller(at)haraldgrill.de
www.haraldgrill.de

Biografie

Geboren im Juli 1951 in Hengersberg, Niederbayern. Lebt als freiberuflicher Schriftsteller im Dorf Wald/Lkrs. Cham. Seit 1992 Mitglied des PEN-Zentrums der BRD. Kulturförderpreis der Stadt Regensburg (1983) Würzburger Literaturpreis (1988) Stipendium der Drehbuchwerkstatt/München (1990/91) Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der Künste (1992) Marieluise-Fleißer-Preis (2003)  Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz (2006)

Veröffentlichungen

"Gute Luft, auch wenn`s stinkt", Geschichten vom Land. Rowohlt Verlag/rotfuchs Nr.332, Reinbek 1983 · "Da kräht kein Hahn nach dir", Erzählung. Rowohlt Verlag, rotfuchs Nr.548, Reinbek 1990. · "Da Schatz auf da Hochhausinsel", Passavia Verlag, Passau 1990 (bairische Fassung von: "Da kräht kein Hahn nach dir") · "einfach leben, bairische gedichte. Buchverlag der Mittelbayerischen Zeitung, Regensburg 1994. · "Hans im Glück - hin und zurück", Geschichten vom Land. Rowohlt Verlag/rotfuchs Nr.820, Reinbek 1996 · "bairische gedichte", lichtung verlag, Viechtach 2003. · "wenn du fort bist", gedichte. edition pongratz 2003. "Warum die Engel in der Antoniuskirche auch im Winter barfuß laufen", Erzählung. edition pongratz 2004. · "Hochzeit im Dunkeln", Roman. Verlag Sankt Michaelsbund, München 2008. "auf freier strecke", gedichte. Verlag Sankt Michaelsbund, München 2008.

Hinweise

Eine Lesung dauert 1-2 Schulstunden

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.