Datenbank

Frank Kreisler

Baunackstr. 2
04347 Leipzig
Sachsen

(0341) 2326008

frank(at)frank-kreisler.de
www.frank-kreisler.de

Biografie

1962 in Rostock geboren, Abitur, seit 1985 in Leipzig lebend, Arbeit in verschiedenen Berufen: Hafenarbeiter, Buchbinder, Bibliothekar, Lektor, 1990 bis 1993 Studium am Institut für Literatur in Leipzig, 1994 bis 1995 Qualifizierung zum Fachreferenten für PR und Öffentlichkeitsarbeit, freiberuflicher Schriftsteller und Journalist

Veröffentlichungen

"Aufbruch der Bücherwürmer – Geschichten und Gedichte“, Mohland Verlag, 2005;
„Ein Albtraum für Mumien“, Mohland Verlag, 2006 (Kinderkrimi);
„Dringend Pottwal gesucht!“, Mohland Verlag, 2006 (Eine abenteuerliche Reisegeschichte);
„Der Mühlengeist oder Ein Einbrecher aus der Wand“, Edition Hamouda 2008 (Gruselkrimi);
„Magisches Kanu“, Edition Hamouda 2009 (Jugendbuch);
"Die Mumien mit der Zankapfeluhr"; Edition Hamouda Leipzig; 120 Seiten; fröhliches Gruseln ab 10 Jahren; ISBN: 9783940075499; erschienen 2011;
"Vinetas Schwarze Segel"; Jugendbuch; Edition Hamouda Leipzig; 197 Seiten; ISBN 9783940075574; erschienen 1/2012.


Hinweise

Klassenstufen 1 bis 6: Abwechslungsreiche, interaktive Lesungen mit Werkstattgespräch, Sachthemen (Wolken, Wetter, Meer, Bücherwürmer) werden unterhaltsam und anregend aufbereitet, Grusel und Gruselkrimi altersentsprechend (fröhliches Gruseln), Gedichte und Rätsel ab Klassestufe 7: „Magisches Kanu“, Mix aus (DDR-)History und Fantasy. Lesung, Werkstattgespräch Pressebeiträge zu meinen Veranstaltungen, Rezensionen zu den Büchern und weitere Infos auf meiner Homepage.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.