Datenbank

Susanne Laschütza

Klein Grabenstedt 6
29410 Salzwedel / OT
Sachsen-Anhalt

(039038) 51 995
(039038) 51 991
s.laschuetza(at)t-online.de

Biografie

1967 in Nordrhein-Westfalen geboren; Studium an der Hochschule der Künste in Berlin; Abschluss als Diplom-Designerin; danach Umzug „auf´s Land” in die Altmark (Sachsen-Anhalt). Freiberuflich tätig als Illustratorin, Grafikerin und Bilderbuchautorin - mit Vorliebe für Tiere und ländliche Themen.

Veröffentlichungen

(aktuelle Auswahl)
“Bis nächstes Jahr, Karl Adebar“ Neuauflage Bilderbuch Edition Limosa 2008,
„Erlwind“ voraussichtliche Neuauflage Sammelband Sauerländer 2010
(„Erster Auftritt für Erlwind“ Dachs 2004,  „Erlwind zum Ersten, zum Zweiten, zum...“ Dachs 2005, „Neue Freunde für Erlwind“ Dachs 2006),
„Schlemihl und Schneck“ Dachs 2002 (Restauflage),
„Der Zwergenstein“ Dachs 1998 (Rest-auflage).

weitere Bilderbuchveröffentlichungen als Illustratorin

Hinweise

Die Lesungen finden als „Bilderbuch-Kino” statt: d.h. parallel zum Vorlesen zeige ich die von mir gezeichneten Illustrationen aus den Büchern als Diaschau. Dauer: ca. 15 - 30 Minuten pro Buch. Ein abzudunkelnder Raum und eine Leinwand oder helle Wandfläche zur Projektion werden benötigt. Außerdem ein Projektor, der nach Absprache auch von mir mitgebracht werden kann. Im Anschluss oder zwischen den Buch-Vorführungen stehe ich für Fragen rund um meine Arbeit gerne zur Verfügung. Auch gemeinsames Zeichnen, z. B. von einfachen Tieren, ist auf Wunsch möglich.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.