Datenbank

Regine Kölpin

An der Lehmbalje 44
26452 Sande
Niedersachsen

0176/70866302
(04422) 4295
info(at)regine-koelpin.de
www.regine-koelpin.de

Biografie

Regine Kölpin ist 1964 in Oberhausen geboren, lebt aber seit ihrer Kindheit in Friesland an der Nordseeküste. Sie schreibt Romane und Kurzgeschichten für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, gibt auch Anthologien heraus und leitet Schreibworkshops, u.a. an einer großen Fernakademie. Die Autorin wurde mehrfach ausgezeichnet. Regine Kölpin ist verheiratet mit dem Musiker Frank Kölpin. Sie haben fünf erwachsene Kinder und zwei Enkel und stehen gern gemeinsam mit ihrem musikalischen Leseprogramm auf der Bühne. Die Autorin ist Mitglied in der Europäischen Autorenvereinigung "Die Kogge", im Verband Deutscher Schriftsteller, bei Delia, Homer und bei den Mörderischen Schwestern. In ihren Lesungsprogrammen bezieht sie die Schüler immer mit ein, erzählt Spannendes über das Autorenleben, beantwortet Fragen rund um das Buch und das Schreiben. Zu ihren Lesungen gehört bei den jüngeren Kindern auch ein Quiz und sie hat am Ende immer eine Kleinigkeit für jedes Kind dabei.


Preise/Auszeichnungen/Stipendium

  • Platz 10 (die besten Romane Humor) Lovelybooks Leserpreis 2015 mit “Oma zeigt Flagge”
  • nominiert für den Quo Vadis Kurzgeschichtenpreis 2013
  • Auszeichnung zur Starken Frau Frieslands 2011
  • Krimistipendium Tatort Töwerland 2010
  • 1.Platz E.G.O.N.-Naturgeschichten für Kinder 2009
  • nominiert für den Kärntner Krimipreis 2008
  •  Finalistin des Wettbewerbs „Schwarzer BH“, der Literaturassoziation ALFA,Portugal 2007
  • 3. Platz beim OZ Kurzkrimipreis 2003
  • Jahrespreis der Ostfriesischen Autoren in den Jahren 2002 und 2004

Veröffentlichungen

  • Die Feuerperlenkette (Graphiti)-Freundschaftsroman aus der Wikingerzeit (8-12 Jahre)
  • „Bis zum Himmel“ (Graphiti)- Jugendroman 2016 (ab 12)
  •  „Das verwunschene Buch“(unter Regine Fiedler)(KBV), Ein Bücher-und Bibliothekskrimi, Die Deichbande (Bd 4),8-12 J, 2014
  • „Verschwunden in den Dünen“(unter Regine Fiedler) (KBV): Die Deichbande(Bd 3) Kinderkrimi, 8-12 J, 2012
  • "Rätsel um die Inselfische"(unter Regine Fiedler)(KBV): Die Deichbande (Bd. 2) Kinderkrimi, 8-12 J, 2011
  • Geheimnisse im Rattenhaus“(unter Regine Fiedler)(KBV), Die Deichbande( Bd 1);8-12 Jahre; 2010
  •  „Herbsthimmel“ (BOD 2102)

    Für Erwachsene
  • Oma geht campen, Familienroman, Knaur 2017
  • Das verlorene Kind Kaspar Hauser, Gmeiner 2016
  • Wer mordet schon an der Mecklenburger Bucht?, Gmeiner 2016
  • Oma zeigt Flagge-Familienroman, Knaur 2015
  • Straßenschatten- Ein Thriller aus Oldenburg, KBV 2015 (auch als All Age für Jugendliche einsetzbar)
  • chillen, killen, campen- Campingkurzkrimi
  • Wer mordet schon am Wattenmeer?-Der kriminelle Freizeitplaner,; Gmeiner, 2014
  • Das Signum der Täufer (historischer Roman, 16. Jahrhundert, Täufergeschichte; KBV 2014
  • Der Meerkristall (historischer Roman,16. Jhrdt, Täufergeschichte Ostfrieslands); KBV 2013
  • Die Lebenspflückerin (historischer Roman,16. Jhrdt, Täufergeschichte Ostfrieslands) KBV 2012
  • Muschelgrab (Kriminalroman;, Leda 2011
  • Otternbiss (Kriminalroman); Leda 2010
  • „Vergangen ist nicht vorbei“, Kriminalroman; KBV 2009
  • „Spinnentanz, Kriminalroman; Leda 2008
  • „Krähenflüstern“, Kriminalroman; Leda 2007
  • etliche Anthologiebeiträge
  • Storybände, mehrere Herausgaben

Hinweise

Bei den Lesungen erfahren die Schüler immer Dinge aus dem Autorenleben, zum Thema Schreiben, Buchentstehung usw... Dazu sind mir bei  allen Schülern Diskussionen und Gesprächsrunden wichtig. 
Mit jüngeren Kindern mache ich in der der Regel nach der Lesung ein Quiz zum Buch und Thema. Bei Bedarf stehe ich auch für Schreibwerkstätten zur Verfügung. 


Ich unterstütze das Kinderhilfswerk Plan International: www.plan-deutschland.de

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.