Datenbank

Carolin Philipps


Hamburg
Hamburg

0171 6923595

carolin(at)carolinphilipps.de
www.carolinphilipps.de

Biografie

„Man kann die Welt nur ändern, indem man die Herzen der Menschen berührt“, sagt Carolin Philipps, die neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin seit 20 Jahren Kinder- und Jugendbücher schreibt. Im Jahr 2000 wurde die 1954 geborene Hamburgerin für ihr Buch "Milchkaffee und Streuselkuchen" mit dem Unesco-Award für Frieden und Toleranz ausgezeichnet. In ihren Büchern behandelt sie aktuelle politische und soziale Probleme. Ob Analphabetismus, Rassismus, Gewalt unter Jugendlichen oder Homosexualität - Carolin Philipps Werke sind ein Plädoyer für mehr Toleranz.

Veröffentlichungen

Milchkaffee und Streuselkuchen. Ueberreuter, 2001/Carlsen, 2009
Die Mutprobe, Hase und Igel, 2001
Weiße Blüten im Gelben Fluss. Ueberreuter, Wien, 2004
Martin unter Druck, Hase und Igel, 2004
Das vierte Reich. Ravensburger Buch-verlag, 2005
Träume wohnen überall. Ueberreuter, 2006
Ein Fremder wird mein Freund. Arena, 2007,
Der Baum der Tränen. Ueberreuter, 2007,
Fledermäuse beißen nicht, Hase und Igel, 2008
Made in Vietnam. Ueberreuter, 2009
Wofür die Worte fehlen, ab 14 Jahre, Ueberreuter 2010 (Thema Missbrauch, 2011 Österreichischer Jugendbuchpreis)
Second Face, (Thema Cybermobbing), ab 12 Jahre, Ueberreuter 2011
Weine nicht Prinzessin, Jugendbuch, Ueberreuter 2012
Planet Mia, Jugendbuch, Hase und Igel Verlag 2012
Du zahlst den Preis für mein Leben, ab 14 Jahre, Ueberreuter 2013
Heute leider kein Foto für Dich, Baby, ab 12 Jahre, Ueberreuter 2014
Talitha, ab 12 Jahre, Thema Flucht aus Syrien, Obelisk Febr.2016
For your eyes only, Ueberreuter-Verlag Febr. 2016


Tanz auf Scherben, Ueberreuter 2016, ab 13


Apfelblüten und Jasmin, Obelisk 2017, ab 12 


 


 

Hinweise

Mein Ziel ist, dass die Leser über eine spannende Geschichte an die Themen herangeführt werden und danach selbständig weiterdenken und entsprechend handeln. Um die Geschichte hinter der Geschichte miterleben zu können, erzähle ich von meinen Recherchen zum Beispiel bei den rumänischen Straßenkindern, mit denen ich einen Sommer zusammen gelebt habe, und wie daraus das Buch „Träume wohnen überall“ entstehen konnte..
In meinen Schreibworkshops lernen die Schüler eigene Erlebnisse und Probleme mit Hilfe einer Geschichte zu verarbeiten und so ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.


 


 

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.