Datenbank

Henrike Curdt

Hermelsbacher Weg 88
57072 Siegen
Nordrhein-Westfalen

0271 / 22795

henrike.curdt(at)gmx.de

Biografie

Henrike Curdt, geboren 1970, wollte schon immer Schriftstellerin werden. Auf den Rat ihrer Eltern hin, lieber etwas „Vernünftiges“ zu lernen, absolvierte sie nach dem Abitur jedoch zunächst eine Bankausbildung, ein Wirtschaftsstudium – mit den Schwerpunkten Marketing und Werbung – und schließlich eine Promotion im Bereich PR.
Das literarische Schreiben hat sie indessen nie losgelassen, und so ist sie heute nicht nur als Leiterin der Kommunikationsabteilung in einer Bank und als selbstständige PR-Beraterin tätig, sondern auch als freie Autorin. Mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen lebt sie in Siegen.

Veröffentlichungen

Buchveröffentlichungen:
•    Mad Money, Thienemann Verlag (2013), ISBN: 978-3-522-20170-4
•    Liebe und andere Projekte, Ueberreuter Verlag (2014), ISBN: 978-3-764-17013-4
Kurzprosa (Auswahl):
•    Das letzte Müsli. Zwielicht 6/2015.
•    Illys Tag. www.buchjournal.de/634449/ (Internet-Plattform zum Buchjournal-Schreibwettbewerb 2013).
•    Der Tag, an dem die Säge verstummte. asphaltspuren 19/2013.
•    Senners Adjutant. Am Erker 61/2011.
•    Das Opfer. Freiberger Lesehefte 14/2011.
•    Gesprungen, in: Sprung, Iserlohn 2010 (Anthologie zum Kurzgeschichten-Wettbewerb des Literaturhotels Franzosenhohl in Kooperation mit der Agentur Leseziel und dem Verband Deutscher Schriftsteller in ver.di 2010).
•    Jo und Fleck, in: Neues aus der Wunderkiste 3, Weimar 2009.
•    Mondsucht, ER Magazin, 10/September 2009.

Hinweise

1.
Was fange ich mit meinem Leben an? Was ist mein persönlicher Weg? In einer 45- bis 60-minütigen Lesung stelle ich die Herangehensweise meiner Figuren an diese zentralen Fragen vor und rege zu einem kritischen Dialog an.
2.
Wie ein Roman entsteht: In einer 90- bis 120-minütigen, mit zahlreichen Bildern und Anekdoten gewürzten Lesung der etwas anderen Art zeige ich, wie ein Autor sein kreatives Potenzial herauskitzelt, wie er sich in seine Figuren hineinversetzt, Plot-Löcher flickt und bei der Recherche zuweilen am eigenen Leib miterlebt, was er seinen Figuren so alles zumutet.



Für Leseformat 1:
ab Klasse 8 Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule, außerschulische Jugendarbeit
Für Leseformat 2:
 ab Klasse 11 Gymnasium oder Erwachsenenbildung

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.