Datenbank

Corinna Antelmann


A-4100 Ottensheim

0043-650-2502738

mail(at)corinna-antelmann.com
www.corinna-antelmann.com

Biografie

Corinna Antelmann, geboren 1969 in Bremen, lebt heute in Ottensheim/Oberösterreich. Nach ihrem Studium (Film, Literatur, Musik, Psychologie) an der Universität Hildesheim arbeitete sie in der Theaterwerkstatt Hannover und in der Trickompany Hamburg. Neben beratender dramaturgischer Tätigkeit ist Corinna Antelmann als freie Autorin und Dozentin tätig. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und Nominierungen. 2013 wurde Corinna Antelmann der Frau-Ava-Literaturpreis verliehen, 2015 das Kranichsteiner Literaturstipendium und die Auszeichnung White Raven für DER RABE IST ACHT.

Veröffentlichungen

Die Farbe der Angst. Resistenz-Verlag, 2009


Las Almas del Tango. Erzählung, Malerei, Tanz. Resistenz-Verlag, 2011


Allein mit einer Hexe. Bilderbuch. Papierfresserchen-Verlag, 2012


Der Rabe ist Acht. Jugendbuch. Mixtvision-Verlag, 2014


Vier. Roman. Septime Verlag, 2014


Im Schatten des Mondes. Jugendbuch. Mixtvision-Verlag, 2014


Hinter die Zeit. Roman. Septime-Verlag, 2015


Saskias Gespenster. Jugendroman. Monika-Fuchs-Verlag, 2016

Hinweise

Mögliche Themen für anschließende Diskussion: Gewalt in der Schule, Amoklauf, Möglichkeiten zur Veränderung, Mut zum Anderssein, Trauer und Verlust, Angstbewältigung, Krieg und Vertreibung. Allein mit einer Hexe (Grundschule) beinhaltet kleine Spiele zum Geschichten(er)finden; las almas kann mit Tango-Musik kombiniert werden.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.