Datenbank

Urs M. Fiechtner

Wacholderweg 6
89129 Langenau
Baden-Württemberg

(07348) 51 13
(07348) 42 63
autorengruppe79(at)gmx.de
www.menschenrechte-in-der-schule.de/ursfiechtner

Biografie

Geboren 1955 in Bonn, aufgewachsen in Lateinamerika. Veröffentlicht das erste Buch mit 21 Jahren, seitdem freier Schriftsteller, Herausgeber und (gelegentlich) Übersetzer. Schreibt Prosa, Lyrik und Essays sowohl für Jugendliche wie für Erwachsene. Gründete 1976 die interkulturelle 'Autorengruppe 79', arbeitet häufig mit Autoren aus anderen Kulturkreisen, mit bildenden Künstlern und Musikern zusammen ; viele Bücher behandeln gesellschaftspolitische und kulturelle Themen.

Veröffentlichungen

Auswahl: 'Annas Geschichte', Erzählung, dtv 11. Aufl. 2002 (mit UE 8.-10. Klassen); 'Mario Rosas', Die Geschichte einer Flucht, 4. Aufl. terre des hommes 2002 ; 'Erwachen in der Neuen Welt', Romanbiographie über Bartolomé de Las Casas, Signal-Verlag 1988, Neuaufl. Verlag Die Schatzkiste 2004; 'Im Auge des Jaguars', Erzählungen zur indianischen Kulturgeschichte, Die Schatzkiste 2003; 'Inmitten von allem', Lyrik, edition diá 1993 (mit UE 10.-13. Kl.); 'Künstler für Menschenrechte', Hörbuch Literatur & Musik, Casa Alianza 1996; 'Gesang für América', Lyrik, 3. zweisprachige Auflage dt./span. Schmetterling-Verlag 2000 (mit UE 11.-13. Kl.); 'Frei und gleich geboren' (Hg.), Lesebuch Menschenrechte, Verlag Sauerländer 1998 (mit UE 8.-12. Kl.); 'Geschichten aus dem Niemandsland', Kurzgeschichten, 3. Aufl. Schmetterling 1999 (mit UE 9.-12. Kl.); 'DER DICHTER', Satire zum Literaturbetrieb, Schmetterling 1999 (Buch & CD) ; 'Aller Menschen Würde' (Hg.), Lesebuch amnesty international, Sauerländer 2001 ; 'Verschwunden - In geheimer Haft', Erzählungen und Sachtexte, Random House 2001 (mit UE 8.-11.Kl.); 'Frei von Furcht und Not' (Hg.), Lesebuch wirtschaftliche und soziale Rechte, Sauerländer 2004.

Hinweise

Für einige Bücher gibt es Sekundärmaterial. Neben Lesungen und Werkstat-gesprächen sind auch Konzertlesungen (Literatur & Musik), Vorträge, Schreibwerkstätten und die Mitgestaltung von Projekttagen möglich. Themen : Menschenrechte, Menschenwürde, amnesty international, Zivilcourage, Gewalt, Demokratie, Literatur-/Kulturbetrieb, Umgang mit Kunst, Lyrik, Ethik, Kulturgeschichte, Indianer / Indigene Völker / Fremde Kulturen, Flüchtlinge, soziales und politisches Engagement, Identität, Lebensentwürfe, u.v.m.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.