Datenbank

Simone Klages


22763 Hamburg
Hamburg

(040) 399 044 74

info(at)simone-klages.de
www.simone-klages.de

Biografie

Geb. 1956, studierte Kommunikationsdesign und lebt in Hamburg.
Kinderbuchpreis des Kultusministers Nordrhein-Westfalen, Österreichischer Jugendbuchpreis, Schweizer Kinderliteraturpreis der Berner Jugendschriften- Kommission, Auszeichnung der Stiftung Buchkunst als eines der "Schönsten deutschen Bücher" für „Die Detektive von Cismar“

Veröffentlichungen

"Ferienrätsel mit Janni“ , 2016, dtv junior;


"Ede und die Schatzsucher", (Für Leseanfänger), 2014, Moritz Verlag;


"Ede und die Erdmannbande", (Für Leseanfänger), 2014, Moritz Verlag;


„Mein Freund Emil“, TB,  (Mit Lehrerbegleitmaterial), 2009, Beltz & Gelberg;


„Wolle und Rosie“, TB, (Mit Lehrerbegleitmaterial), 2014, Hase und Igel;


„Die Entführung“, TB, (Mit Lehrerbegleitmaterial), 2013, Hase und Igel;


„Bimbo und sein Vogel“, TB, (Mit Lehrerbegleitmaterial), 2007, Beltz & Gelberg;


„Die Detektive von Cismar …und die geklauten Köpfe“, TB, 2006, Beltz & Gelberg;


„Taschis erster Schultag“ (2007), Beltz & Gelberg;


„Wir Kinder aus der Brunnenstraße: Ein Fall für Nummer 28“ , 2009, dtv junior;


„Wir Kinder aus der Brunnenstraße: Nummer 28 greift ein“, 2009, dtv junior;


„Wir Kinder aus der Brunnenstraße: Notruf für Nummer 28“ , 2011, dtv junior.

Hinweise

Aus den Büchern, aus denen gelesen wird, bitte nichts vorab mit den Kindern lesen. Die Autorin liest im Stehen und braucht etwas Platz um sich herum. Es wird ein Ablagetisch benötigt. Die Zuhörer/innen sollten vor ihr sitzen.


Für Kindergarten, Vorschule,
1. und 2. Schuljahr:  Lesung mit Zeichenaktion. Hierfür benötigen die Kinder Tische und Stühle, ein DinA4-Zeichenpapier und ihre Buntstifte.


Besondere Angebote:
- Lesung mit StempelWorkshop
- BilderbuchWerkstätten


Leseanfragen bitte per  Email ! 


Foto: Stefan Malzkorn

Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.