Datenbank

Christina Koenig

Rote Stufen 1a
01662 Meißen
Sachsen

03521-4766776

Christina.Koenig(at)t-online.de
www.koenigin-christina.de

Biografie

Geboren 1958 in NRW. Nach Ausbildungen und Studium (Film und Kommunikation) tätig im In- und Ausland, u.a. als Leiterin eines edukativen Filmprojektes in Brasilien. Heute lebt die Autorin bei Rheinsberg/Mark, schreibt Bücher und Drehbücher für Kinder und Jugendliche, leitet Schreib- und Hörspielwerkstätten, und erstellt themenzentrierte Edutainment-Konzepte für Bildungs- und Kultureinrichtungen.

Veröffentlichungen

u.a. „Schulweg-Geschichten“ Arena 2014, „Zaubernacht-Geschichten“ Arena 2013, „Lea und die Schwimmwette“ Arena 2010, „Tatze und die Eispiraten“ Arena 2011, „Julian und der Märchenzauber“ Arena 2013, „Mit Fremden geh ich niemals mit“ Arena 2011, „Zauberpony-Geschichten“ Arena 2010, „Ponyhimmel Nr. 7 / Das Glück hat vier Beine“ Arena 2011, „Ponyhimmel Nr. 7 / Super-Glück im Doppelpack“ Arena 2011, „Ponyhimmel Nr. 7 / Beste Freundinnen im Ponyglück“ Arena 2012, „Ein Senfkorn in Jules Garten“ (biblische Gleichnisse in Alltagsgeschichten auf den Punkt gebracht) Kreuz 2006, „Sonne, Fisch und Regenbogen“ (wesentliche Symbole in Alltagsgeschichten auf den Punkt gebracht) Gabriel 2004,  „Deal im weißen Bereich“ (Drogen und Beschaffungskriminalität) Altberliner 2004, „Mord oder was?“ (illegaler Embryonenhandel) Altberliner 2002

Lesungen sind auch aus dem Roman-Manuskript „Nanda unter den Wolken“ möglich, entstanden nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Brasilien.

Hinweise

Christina Koenig bietet Lesungen und Werkstätten für Kinder und Jugendliche bis zu 15 Jahren an, zweistündige bis mehrtägige Veranstaltungen zum Thema Hörbuch/Hörspiel (vom Drehbuch bis zur fertigen CD), Vergleich von Buch und Film, Schreibwerkstätten nach Absprache. Alle Veranstaltungen bieten Raum für Gespräche und Humor. Die Kreativ-Werkstätten sind praktisch orientiert und haben zusätzlich medienpädagogischen Wert.

Vieles ist möglich. Einfach Kontakt aufnehmen.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.