Datenbank

Sabine Rahn

Nibelungenstr. 32
64683 Einhausen
Hessen

(06251) 587854

sabine.rahn(at)web.de
www.sabine-rahn.de

Biografie

Sabine Rahn studierte Germanistik und Anglistik mit dem Abschluss M. A.
Nach einem Volontariat bei einem Belletristikverlag war sie 4 Jahre als Lektorin bei einem Kinder- und Jugendbuchverlag tätig.
Seit 1996 arbeitet sie freiberuflich als Autorin und Übersetzerin für verschiedene deutsche Verlage.

Veröffentlichungen

„Wachsen Kartoffeln auf Bäumen?“, Bilderbuch, Gabriel Verlag, Stuttgart 2008 / „Wie sagt man? Gutes Benehmen für Riesen, Hexen, Piraten, Räuber, Ritter Prinzessinnen und Astronautinnen“ (Bilderbuch), Ellermann, Hamburg 2005 / „Caroline hilft dem Mond“ (Bilderbuch), Ravensburger, Ravensburg 2002 / 'Anne löst das Gespenstergeheimnis' (für Erstleser), Loewe, Bindlach 2000 / Leserabe „Drachengeschichten“, Ravensburger 2007 / „Die Prinzessin im Supermarkt“, (für Erstleser), Bibliografisches Institut, Mannheim 2005 / „Anne und der geheimnisvolle Schlüssel“ (Kinderbuch ab 8) Bibliografisches Institut, Mannheim 2006 / „Hexentest im Klassenzimmer', (Kinderbuch ab 8), ars Edition, München 2006 / „Die Kinderbibel zum Vorlesen“, Ellermann, Hamburg 2009 / „Liebe oder was?“ (Jugendroman ab 12), Klopp Verlag, Hamburg 2003

Hinweise

Bei E-Mails bitte im Betreff unbedingt Lesungsanfrage oder so was schreiben, da die Mail sonst im Spamfilter landet.
Lesungen mit „Beamer-Kino“ sowie anschließendem Werkstatt-Gespräch /
Schreibwerkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.