Datenbank

Andreas Venzke

Georg-Elser-Str. 3 F
79100 Freiburg im Br
Baden-Württemberg

(0761) 474 216
(0761) 292 801 60
gasparan(at)t-online.de
www.andreas-venzke.de

Biografie

Geboren 1961 in Berlin. Arbeit für "dpa", "damals", "horen". Literarischer Übersetzer. Allzeit freiberuflicher Autor. Ehedem Student und Jobber, Raucher, Motorradfahrer, Gleitschirmflieger. Heute Dreifach-Vater, Häuslebauer, Nichtraucher, Marathonläufer.

Veröffentlichungen

(Auswahl) Buchveröffentlichungen
– Carlos kann doch Tore schießen. Nagel & Kimche 1999
– Der Grasesser. Patmos 2001
– Luther und die Macht des Wortes. Arena 2007
– Goethe und des Pudels Kern. Arena 2007
– Gutenberg und das Geheimnis der Schwarzen Kunst. Arena 2008
– Humboldt und die wahre Entdeckung Amerikas. Arena 2009
– Menschen für den Frieden. Arena 2009
– Scott, Amundsen und der Preis des Ruhms. Arena 2011
– Berlin Berlin – Geschichte einer Nation. Arena 2011
– Ötzi und die Offenbarungen einer Gletschermumie. Arena 2012
– Unter Räubern. Boje 2014

Hinweise

Bei mir steht die Lesung im Vordergrund, ohne Animation und Tamtam. Dabei kommt es mir sehr darauf an, die Kinder in den Text hineinzuziehen, was trotz aller Unkenrufe normalerweise gelingt. Mein Anspruch ist, den Kindern zu vermitteln, was ein Buch ausmacht: Vor dem inneren Auge läuft plötzlich ein Film. Wenn das nicht klappt, hatte ich wahrscheinlich einen schlechten Tag, was vorkommen kann. Als äußerer Rahmen ist ein Klassenzimmer mit den üblichen 30 Schülern am persönlichsten, aber auch eine volle Aula schafft Eindruck und macht die Lektüre besonders.

Möglichst keine Lektürevorbereitung

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.