Datenbank

Susanne Straßer

Nymphenburger Str. 167
80634 München
Bayern

+49-89-17958408

mail(at)susannestrasser.de
www.susannestrasser.de

Biografie

Susanne Straßer, 1976 in Erding geboren, verheiratet, ein Sohn, lebt und arbeitet als freiberufliche Illustratorin in München. Sie studierte nach einer Zeichenausbildung zunächst Kommunikationsdesign an der FH München und schloss dann ein Masterstudium am Central Saint Martins College in London ab. Sie illustriert seither für Verlage und Agenturen und hat inzwischen mehrere Bücher veröffentlicht. Susanne Straßers Illustrationen wurden bereits international ausgestellt und ausgezeichnet. So wurden Ihre Arbeiten 2007 und 2011 für die Teilnahme an der Biennale in Bratislava ausgewählt. Ihr Bilderbuch „Dackel Franz sucht seinen Schwanz“ wurde in die „White Ravens 2010“, einer internationalen Auswahlliste für Kinder- und Jugendliteratur, aufgenommen.  2010 erschien „Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte“, ihr erstes Bilderbuch, das sie nicht nur illustriert, sondern auch geschrieben hat.

Veröffentlichungen

Wenn Gwendolin nachts schlafen ging (Kunstmann Verlag, 2002)
Flederhase Flatterpferd (Residenz Verlag, 2007)
Meier greift ein (Residenz Verlag, 2007)
Der Eisbär und der Pinguin, (Pendo Verlag, 2007)
Ein neuer Stern (Residenz Verlag, 2008)
Dackel Franz sucht seinen Schwanz (Residenz Verlag, 2009)
Pieps (Bajazzo Verlag, 2009)
Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte (Hinstorff Verlag, 2010)
Rositas große Reise (Tulipan Verlag, 2012)
Firlefanz – ganz und gar und gar und ganz (Tulipan Verlag, 2012)
Herr Glück und Frau Unglück (Thienemann Verlag, 2013)

Hinweise

Mitmach-Lesungen mit Bilderbuchkino (Projektion der Bilder über Beamer);
Aktives Einbinden der Kinder während der Lesung, sowie in Bildersuchspielen oder thematisch passenden und altersgerechten (Kreis-)Spielen;
Illustrations-Workshops: z.B. Wie entsteht ein Bilderbuch?
Die Illustratorin zeigt anhand von Originalen, wie sie arbeitet, von der Skizze zum fertigen Bild.


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.