Datenbank

Irene Sander

Zum Uhlenberg 22
21400 Reinstorf
Niedersachsen

04137 7660

irene.k.sander(at)gmx.de

Biografie

Irene Sander, geb. 02.10.38 in Stolzenau/Weser. Kindheit und Jugend auf einem Bauernhof. Landwirtschaftliche Ausbildung und Fachschule, heiratete einen Beamten, hat vier Kinder, lebt seit 1967 im Kreis Lüneburg. Sie leitete eine Poststelle und arbeitete als Buchhalterin.. Aus zeitlichen Gründen kam sie erst spät zum Schreiben.

Veröffentlichungen

Veröffentlichte Bücher: 2004 'Ein verrückter Dieb',(für 8-14 jährige),Projekte-Verlag 188, Halle, 2004 'Zwei Freunde und ein Papagei' (für 8-12 jähri-ge),Projekte-Verlag 188, Halle, 2005 'Die Stille vor dem Sturm',Roman,(ab 14 Jahre), Projekte-Verlag 188, Halle., 2005 Backbuch, Projekte-Verlag, Halle, 2007 'De dode Hahn', Wachholtz Verlag Neumünster, 2009 ' Lüneburger Affä-re,' Kriminalroman, Projekte-Verlag, Halle, Roman , Projekte-Verlag, Halle. 2010 'Die Welt im Wahn', Roman, Projekte-Verlag, Halle.2011 Lebenslänglich und unschuldig?

Hinweise

Liest in Büchereien, Schulen und bei verschiedenen Veranstaltungen auf Hochdeutsch und auf Platt. Hat 2005 auf der Leipziger Buchmesse gelesen und zweimal auf der Landesgartenschau in Winsen.
Zielgruppen 3.-12. Schulklassen. Keine bevorzugte Schulform.  Von ihr verfasste plattdeutsche Geschichten erscheinen seit 2002 regelmäßig in der Lüneburger Landeszeitung. Schreibt auch inzwischen für andere Zeitungen und lieferte Beiträge für Anthologien.      

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.