Datenbank

Dr. Susanne Hornfeck


83727 Schliersee
Bayern



Susanne.Hornfeck(at)t-online.de
www.susanne-hornfeck.de

Biografie

Susanne Hornfeck, geboren 1956 in Stuttgart, studierte Germanistik, Sinologie und Deutsch als Fremdsprache. Nach der Promotion arbeitete sie unter anderem in der Bayerischen Staatsbibliothek  und lehrte fünf Jahre an der National Taiwan University in Taiwan. Inzwischen lebt sie in Oberbayern; als freie literarische Übersetzerin hat sie viele Bücher aus dem Englischen und Chinesischen übersetzt und schreibt Romane für Jugendliche. Darin geht es um den spannenden, bereichernden, aber auch schwierigen Prozess, sich in einer fremden Sprache und Kultur zurechtzufinden.

Veröffentlichungen

2007 erschien der Roman „Ina aus China oder Was hat schon Platz in einem Koffer“, in dem es um das Schicksal eines chinesischen Mädchens geht, das 1937 aus Schanghai zu einer deutschen Pflegemutter in das Städtchen Brandenburg kommt. (Reihe Hanser, dtv, ISBN 978-3-423-62330-8).

„Torte mit Stäbchen. Eine Jugend in Schanghai“ (Reihe Hanser , dtv, 2009, ISBN 978-3-423-62500-5)
„Torte mit Stäbchen“ wurde mit dem „Eselsohr“ des Monats Januar 2012 ausgezeichnet, von der Dt. Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zum Jugendbuch des Monats Juli 2012 gekürt und für den evangelischen Buchpreis 2013 nominiert. (ab 13 für alle Schultypen)

Hinweise

Bei der Lesung aus „Torte mit Stäbchen“  werden historische Fotos (ppt) aus Schanghai gezeigt.


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.