Datenbank

Kirsten Fuchs


Berlin
Berlin



karina.fenner(at)voland-quist.de
www.kirsten-fuchs.de

Biografie

Kirsten Fuchs ist Schriftstellerin, Lesebühnenautorin, Theaterautorin, Kolumnistin und lebt in Berlin. 2003 gewann sie den renommierten Literaturwettbewerb Open Mike. Sie schreibt regelmäßig Kolumnen für »Das Magazin« und ist Mitglied bei der Berliner Lesebühne »Fuchs und Söhne«. Ihr Roman Mädchenmeute wurde 2015 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Für ihr erstes Theaterstück Tag Hicks oder Fliegen für vier erhielt sie den Berliner Kindertheaterpreis und den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin 2015.

Veröffentlichungen

  • Eine Frau spürt sowas nicht, Verlag Voland & Quist 2011
  • Kaum macht man mal was falsch, ist es auch wieder nicht richtig, Verlag Voland & Quist 2014
  • Mädchenmeute, Rowohlt Verlag 2015
  • Tag Hicks oder Fliegen für vier, Theaterstück, Rowohlt Theaterverlag 2015
  • Der Miesepups, Verlag Voland & Quist 2016
  • Der Miesepups hat was im Gesicht, Verlag Voland & Quist, 2017
  • Alle außer das Einhorn, Theaterstück, Rowohlt Theaterverlag 2017

Hinweise

Es sind Lesungen aus zwei verschiedenen Titeln möglich: aus dem Kinderbuch „Der Miesepups“ und aus dem Jugendbuch „Mädchenmeute“.


Beim Miesepups gibt es eine Lesung mit leichter Kinderbeteiligung, die Illustrationen des Buches werden gezeigt, der Miesepups tritt in Form einer kleinen Stoffpuppe selbst auf. Für Kita und Grundschule (Klassen 1 und 2).


Bei Mädchenmeute gibt es eine Lesung mit anschließendem Gespräch und Diskussion. Für Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Berufsbildende Schulen und außerschulische Jugendarbeit (Alter: ab 14 Jahre).

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.