Datenbank

Frank Stieper

Bergstr. 33
29640 Schneverdingen
Niedersachsen

(05193) 52 633
(05193) 45 24
kontakt(at)frank-stieper.de
www.frank-stieper.de

Biografie

Geb. 1961 in Lübeck. Er ist gelernter Buchhändler und schreibt, singt und spielt seit 1987 zum Vergnügen der Kinder. Anfang der Neunziger Jahre vertonte er Gedichte von Josef Guggenmos und James Krüss. Seit 1999 schreibt er wieder Kinder- und Jugendbücher und reist mit seinen Liedern und Geschichten durch die Lande. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt er in der Lüneburger Heide.

Veröffentlichungen

(Auswahl)
„Schwein gehabt, Pepe!“, Coppenrath 2003. „Mäx & Misty – Die obergeheimen Fälle, Bd. 1 & 2“, Arena 2002. „CybernetCity“, Arena 2000 TB 2002, „Sleepy Simon“, Hacker-Thriller, Arena 2001 TB 2003, „CRON – Flucht aus dem System“, Science-Fiction-Thriller, Arena 2003, „Prozessorkind“, Arena – Reihe ZOOM 2004, „Nanokills“, Arena – Reihe ZOOM 2005, „Return to Sender“, Hacker-Thriller, Arena 2005 TB 2009. „Die Byte-Girls: Das vierhändige Wesen“, G+G Wien 2006, „Der LAN-CLAN“, AbenteuerSpielBuch-Reihe, Ravensburger TB 2008.

Hinweise

Klasse 1-3: Ich lese aus meinem Buch „Schwein gehabt, Pepe!“ und singe mit den Kindern Lieder zum Mitmachen aus meiner CD „Stillsitzen verboten!“. Dauer einer Lieder-Lesung ca. 75 Mi-nuten.
Klasse 4-6: Ich lese aus meiner  AbenteuerSpielbuch-Reihe „Der LAN-CLAN“, die im Ravensburger Verlag erschienen ist und bringe interessante Dinge aus der Welt des High-Tech mit: Optische Täuschungen, Zauberknete etc. Die Kinder entscheiden bei welchem Textabschnitt weiter gelesen wird. Dauer der interaktiven Lesung ca.90 Min.

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.