Datenbank

Renate Axt

Ostpreußenstraße 13
D-64297 Darmstadt-Eberstadt
Hessen

(06151) 145204

renate.axt(at)web.de
www.renateaxt.de

Biografie

Renate Axt absolvierte eine  Ausbildung zur Redakteurin und ist seit den siebziger Jahren freie Schriftstellerin. Sie schrieb mehrere Gedichtbände, Kinderbücher, einen Roman über ein Frauengefängnis, Erzählungen, an großen Theatern aufgeführte Theater Stücke für Erwachsene und Kinder und Hörspiele. Ihre Gedichte und Erzählungen sind in über 200 Anthologien erschienen. Ihre bibliophile Kassette "Kommen und Gehen“, mit Monotypien von Christine Eckert, ist im Besitz des Museums of Modern Art, New York. Die Bibliophile Kassette: „Vier Gedichte“ mit Radierungen von Irmtraud Klug-Berninger ist im Besitz der Bayrischen Staatsbibliothek. Ihr Buch: „Und wenn du weinst, hört man es nicht und Gedichte werden ins Albanische übersetzt.
Sie erhielt mehrere Auszeichnungen u.a.: Münchner Literaturpreis, Einladung als Lyrikerin für die BRD  zum Weltfestival der Poesie nach Struga und Mazaro del Vallo, Stadtschreibern von Otterndorf,  Stipendium Künstlerhof Schreyahn und Einladung ins Schriftstellerhaus Stuttgart und Soltau. Sie ist Mitglied des P.E.N. des Autorenkreises Plesse, der Europäischen Kogge, der GZL und der Literaturgruppe Poseidon.

Veröffentlichungen

Auswahl: „Felix und die Kreuzritterbande“, Morstadt-Verlag, Neuauflage;  „Hörbuch: „Schwarze Ängste“, Gedichte gegen den Krieg, Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, 2013;  „Worte Reden, Worte schweigen“, Dorstener Lyrikpreis, 6. Platz im Wettbewerb, 2013;  Poesiealbum neu: „Gegen den Krieg“, Gedichte 2013; „Im Ohr…dein Schweigen“ Haikus, , Neue Cranach Presse, 2013;  Als Manuskript u.a.: „Melle will größer werden“, „Mama, das zieh` ich nicht an“; „Kalle Nickohr will Osterhase werden“,  „Der „Strandhund“.

Hinweise

Wirklichkeitsbezogene Themen mit viel Phantasie erzählt. Die Schüler sollen nach einer Lesung das Gefühl haben, dass auch sie Geschichten erfinden und schreiben können. Jahrelange Erfahrung mit Lesungen.


Kindergarten / Klassenstufen

Schultypen

Hinweise zur Datenbank

Die in der Datenbank aufgeführten Autorinnen und Autoren stellen eine Auswahl dar; natürlich können auch Autoren / Autorinnen und Illustratoren / Illustratorinnen, die nicht genannt sind, zu Veranstaltungen vermittelt werden – sofern sie die Honorarrichtlinien der Landesverbände akzeptieren.

Manche Bibliografien sind in gekürzter Fassung wiedergegeben. Die Hauptwerke und auch die Bücher, die zu Lesungen eingesetzt werden, sind jedoch vollständig aufgeführt. Die Aktualität der Daten entspricht der letzten hier vom Autor angegebenen Veröffentlichung.

Einige Autoren / Autorinnen haben eine eigene Website mit ausführlicheren Informationen. Ebenso besteht ggf. die Möglichkeit dem Autor/der Autorin direkt eine E-Mail zu senden.